Baden in Niedersachsen: Aktuelle Meldungen

  Badeverbot für Badestelle "Helenensee - Großenkneten"

In der Probe vom 08.06.2017 wurden durch das Labor zahlreiche Blaualgen unterschiedlicher Gattungen festgestellt.
Das Gesundheitsamt des Landkreises Oldenburg hat für den Helenensee ein Badeverbot ausgesprochen.

(Information des Gesundheitsamts 'Oldenburg (Landkreis)' vom 19.06.17)

  Aktuelle Information für Badestelle "Zwischenahner Meer, Badest. Bad Zwischenahn"

Aktuelle Mitteilung für die Badestellen:
Zurzeit besteht an den Badestellen am Zwischenahner Meer ein vermehrtes Aufkommen an Blaualgen, bitte beachten Sie die Verhaltenshinweise vor Ort.
In der aktuellen sommerlichen Situation kann es je nach Wind- und Wellenverhältnissen zu Ansammlungen an den Badestellen kommen. Diese Bereiche sollten dann gemieden und Kinder beaufsichtigt werden. Das Baden in Bereichen mit sichtbaren Schlieren sollte vermieden werden. Der Hautkontakt oder das Verschlucken kann insbesondere bei Kindern zu Erbrechen, Übelkeit oder Hautreizungen führen.
(Information des Gesundheitsamts Westerstede vom 14.06.17)

(Information des Gesundheitsamts 'Ammerland' vom 14.06.17)

  Aktuelle Information für Badestelle "Zwischenahner Meer, Badest. Dreibergen"

Aktuelle Mitteilung für die Badestellen:
Zurzeit besteht an den Badestellen am Zwischenahner Meer ein vermehrtes Aufkommen an Blaualgen, bitte beachten Sie die Verhaltenshinweise vor Ort.
In der aktuellen sommerlichen Situation kann es je nach Wind- und Wellenverhältnissen zu Ansammlungen an den Badestellen kommen. Diese Bereiche sollten dann gemieden und Kinder beaufsichtigt werden. Das Baden in Bereichen mit sichtbaren Schlieren sollte vermieden werden. Der Hautkontakt oder das Verschlucken kann insbesondere bei Kindern zu Erbrechen, Übelkeit oder Hautreizungen führen.
(Information des Gesundheitsamts Westerstede vom 14.06.17)

(Information des Gesundheitsamts 'Ammerland' vom 14.06.17)

  Aktuelle Information für Badestelle "Zwischenahner Meer, Badest. Rostrup"

Aktuelle Mitteilung für die Badestellen:
Zurzeit besteht an den Badestellen am Zwischenahner Meer ein vermehrtes Aufkommen an Blaualgen, bitte beachten Sie die Verhaltenshinweise vor Ort.
In der aktuellen sommerlichen Situation kann es je nach Wind- und Wellenverhältnissen zu Ansammlungen an den Badestellen kommen. Diese Bereiche sollten dann gemieden und Kinder beaufsichtigt werden. Das Baden in Bereichen mit sichtbaren Schlieren sollte vermieden werden. Der Hautkontakt oder das Verschlucken kann insbesondere bei Kindern zu Erbrechen, Übelkeit oder Hautreizungen führen.
(Information des Gesundheitsamts Westerstede vom 14.06.17)

(Information des Gesundheitsamts 'Ammerland' vom 14.06.17)

  Aktuelle Information für Badestelle "Zwischenahner Meer, Jugendherberge"

Aktuelle Mitteilung für die Badestellen:
Zurzeit besteht an den Badestellen am Zwischenahner Meer ein vermehrtes Aufkommen an Blaualgen, bitte beachten Sie die Verhaltenshinweise vor Ort.
In der aktuellen sommerlichen Situation kann es je nach Wind- und Wellenverhältnissen zu Ansammlungen an den Badestellen kommen. Diese Bereiche sollten dann gemieden und Kinder beaufsichtigt werden. Das Baden in Bereichen mit sichtbaren Schlieren sollte vermieden werden. Der Hautkontakt oder das Verschlucken kann insbesondere bei Kindern zu Erbrechen, Übelkeit oder Hautreizungen führen.
(Information des Gesundheitsamts Westerstede vom 14.06.17)

(Information des Gesundheitsamts 'Ammerland' vom 14.06.17)

  Aktuelle Information für Badestelle "Zwischenahner Meer, Öltjen Halfstede"

Aktuelle Mitteilung für die Badestellen:
Zurzeit besteht an den Badestellen am Zwischenahner Meer ein vermehrtes Aufkommen an Blaualgen, bitte beachten Sie die Verhaltenshinweise vor Ort.
In der aktuellen sommerlichen Situation kann es je nach Wind- und Wellenverhältnissen zu Ansammlungen an den Badestellen kommen. Diese Bereiche sollten dann gemieden und Kinder beaufsichtigt werden. Das Baden in Bereichen mit sichtbaren Schlieren sollte vermieden werden. Der Hautkontakt oder das Verschlucken kann insbesondere bei Kindern zu Erbrechen, Übelkeit oder Hautreizungen führen.
(Information des Gesundheitsamts Westerstede vom 14.06.17)

(Information des Gesundheitsamts 'Ammerland' vom 14.06.17)